Ein „1. Unparteitag“, der bewegt!

von admin

Und das im wahrsten Sinne des Wortes – mussten die TeilnehmerInnen beim „1. Unparteitag“ des CDU und JU Kreisverbandes Ludwigsburg so zu Beginn erstmal verschiedene Frage beantworten indem sie sich in unterschiedliche Farb-Ecken, geordnet nach Antworten z.B. wie man die momentane Partei- Situation bewerte, stellen sollten. Von dort aus wurde dann jeder aufgerufen sein Thema, seinen Ansatz, seinen Vorschlag, seine inhaltliche Idee vorzubringen, auf große bunte Kärtchen zu schreiben, die dann gesammelt und später nach verschiedenen übergeordneten Kompetenzen/Kernthemen sortiert wurden und nach denen dann jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin entscheiden konnte in welche der fünf KArbeitsgruppen sie gehen wollten um zu diskutieren, zu erörtern, Grundlagen zu kreieren und am Schluss einen Konsens samt Konzept zu den jeweiligen thematischen Inhalten vorzulegen. Es war also interaktiv, generationenübergreifend, kreativ und bunt gemischt. Ohne Denkverbote aber voller Innovation direkt aus dem täglichen Leben. Ein Erfahrungsaustausch zwischen Berufspolitikern – u.a. aus Straßburg war mit MdEP Rainer Wieland der stellv. Vorsitzende des Europäischen Parlaments, aus Berlin der neu vereidigte Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und Inneres MdB Steffen Bilger da – , Verantwortungsträgern aus den Kommunen, Ehrenamtstätigen, Bürgerinnen und Bürger aus verschiedenen Berufszweigen, mitten im Leben stehenden RentnerInnen und jungen politisch Motivierten aus sämtlichen Ortverbänden, auch der Jungen Union Ditzingen, des JU Kreisverbandes Ludwigsburg. Von Bewältigung weltweiter Krisen, Europapolitik, Vorschlägen zur Erneuerung der Vorgänge die kommenden Kommunalwahlen betreffend, Verjüngung der Partei, Pflegenotstand, Altersarmut, Familienmodelle und wie will man für die Zukunft aufgestellt sein, über Digitalisierung, Datenverarbeitung, neue Arbeitsmodelle, bis zu Konzepten zur Mitbestimmung durch die Parteibasis usw., um nur einige Themenpunkte zu nennen, war alles mit dabei. Die Reaktionen von allen Beteiligten, ob Alt oder Jung, ließen keinen Zweifel daran, dass dieses neue Modell einer innovativen Austauschplattform gelungen ist, und mit Sicherheit wiederholt werden wird – an Inhalten mangelt es nicht und der Weg für weitere unkonventionelle, in der Sache aber zielführende „Unparteitage“ ist frei. Zudem fand an diesem Wochenende, genauer gesagt am Sonntag, auch wieder der Mukoviszidose e.V. Lebenslauf, diesmal zum zwanzigsten Mal, in Ditzingen, statt, zu dem einige Mitglieder des Vorstandes der Jungen Union Ditzingen, auch wenn aus zeitlichen Gründen nicht persönlich anwesend, mit einer persönlichen Geldspende einen kleinen Beitrag für diese Herzenssache leisteten. Es war als ein gesamt erfolgreiches und produktives Wochenende! (DD)

Zurück